Slide background
MERKMALE VON TEVORYL!

Die wesentlichen Merkmale des neuen Verbundwerstoffes TEVORYL

TEVORYL ist eine neue Familie von Verbundwerkstoffen mit Keramik und diversen Fasern als Hauptkomponenten. Der Werkstoff wurde am Institute of Applied Technology entwickelt.

Aus einem TEVORYL-Werkstoff lassen sich Produkte mit völlig neuen Merkmalen herstellen. Dank den hervorragenden Eigenschaften können die TEVORYL-Werkstoffe die Palette herkömmlicher Konstruktionsmaterialien aus Metall, Kunststoff und Holz ergänzen.

 

 

Wesentliche Merkmale von TEVORYL-Werkstoffen

- Günstiges Gewicht/Festigkeit-Verhältnis
- Flexibel
- Chemisch beständig
- Temperaturbeständig max. Einsatztemperatur abhängig von der Ausführung bis 1700° C
- Nicht rostend
- Hohe Langzeitstabilität
- Nichtbrennbar (Brandschutzklasse A), Feuerwiderstandklasse > F180
- Elektrisch nicht leitend
- Feuerbeständig
- Wärmedämmend
- Leicht zu bearbeiten und konfektionieren (Schneiden, Stanzen, Bohren, Fräsen)
- Einfach zu befestigen: Nageln, Kleben, Nieten, Tackern
- Herstellbar in Form von Platten, Mehrschichtplatten, Rohren, Halbrohren, Wellblech usw.

 

Eine Gegenüberstellung in Tabelle 01 der Eigenschaften einiger Konstruktionswerkstoffe verdeutlicht die unikalen Merkmale von TEVROYL-Werkstoffen. Dank den hervorragenden Eigenschaften können die Werkstoffe die Palette herkömmlicher Konstruktionsmaterialien aus Metall, Kunststoff und Holz ergänzen.

Tabelle 01: Vergleich der Eigenschaften einiger Werkstoffe

Merkmal

Kunststoff

Metall

TEVORYL

Eisen

Nichteisen

Spez. Gewicht

+++

- -

+

+++

Umformung

+++

++

+++

++

Preis

+++

+++

++

++

Max. Einsatztemperatur

- - -

< 200 °C

+

< 800 °C

- -

< 600 °C

+++

< 1700 °C

Festigkeit

++

+++

++

+

Brandverhalten

-

++

+

+++

Langzeitstabilität

-

-

++

+++

Wärmedämmung

+

- - -

- - -

+++

+++ = sehr gut; - - = sehr schlecht

 

Der Werkstoff ist als Halbzeug in Form von Platten mit einer Schichtdicke von ca. 0.1 bis 6 mm. Das spezifische Gewicht liegt, abhängig von der Ausführung, im Bereich von 150 bis 2500 g/m². Aus dem Werkstoff können auch Fertigbauteile mit vorgegebener Geometrie hergestellt werden.